Garagentore

Eine Garage beherbergt die Dinge, die Ihnen lieb und teuer sind. Ordentlichen Schutz erhalten Fahrzeug, Fahrrad, Werkzeug und Co, aber nur mit dem passenden Garagentor. Es bewahrt die Gegenstände vor Witterung, Schmutz, Vandalismus und Diebstahl. Die vorherrschenden Gegebenheiten entscheiden, welche Art von Tor am meisten Sinn macht. Um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen, wird eine Vielzahl innovativer Garagentorantriebe angeboten. Sie sorgen dafür, dass das Heimkommen am Ende eines langen Tages noch mehr Spaß macht!

Teckentrup GmbH & Co. KG

Torarten

Schwingtor

Das Schwingtor ist der bewährte Klassiker unter den Garagentoren und erfreut sich einer großen Beliebtheit. Es besteht aus einem einflügeligem, verzinkten Torblatt, das über seitliche Hebelarme mit Ausgleichsfedern bewegt wird – je nach Wunsch per Hand oder elektrischem Antrieb. Weil das Torblatt weit „aufschwingt“, muss vor der Garage ein Schwenkbereich mit einkalkuliert werden.

Sektionaltor

Das Sektionaltor bietet Ihnen perfekten Komfort, hohe Sicherheit und maximale Platzersparnis. Es besteht aus Einzelelementen, sogenannten Sektionen, die durch Scharniere miteinander verbunden sind. So lässt sich das Tor bequem senkrecht unter die Decke schieben bzw. öffnen und schließen, ohne dass es eines zusätzlichen Schwenkraumes bedarf.

Rolltor

Garagen-Rolltore bestehen aus hochwertigen Aluminium-Lamellen und werden nach dem Rollladen-Prinzip gefertigt. Wie beim Sektionaltor wird kein Schwenkraum vor der Garage benötigt. Zusätzlich bleibt auch die Decke in der Garage frei und der Platz kann bis auf den letzten Zentimeter ausgenutzt werden, zum Beispiel für Lampen oder zusätzlichen Stauraum.

Wärmedämmung

Energieeffizienz und Wärmeschutz bei Gebäuden gehören zu den bestimmenden Themen im Neubau und bei der Renovierung. Damit auch die Garage nicht zum "Wärme-Leck" wird, ist es sinnvoll, Garagentore mit einem Dämmkern einzubauen. Dieser hält die Kälte draußen, was sich vor allem bei Garagen auszahlt, die direkt an das Haus  angeschlossen sind. Die Garage wird dadurch zum Wärmepuffer für die beheizten Räume. Überall dort, wo in der Garage gearbeitet und geschraubt wird, ist Wärmeschutz erst recht ein Thema. Ein weiterer positiver Nebeneffekt: Der Aufbau mit Dämmkern steigert die Stabilität und Langlebigkeit des Tores.

    Nachrüstung

    Automatisierte und funkgesteuerte Sektionaltore eignen sich bestens auch für die Nachrüstung. Praktisch sind spezielle Renovierungslösungen, mit denen heutige Garagentore auch in ­Garagen eingesetzt werden können, die nicht den ­aktuellen ­Standardmaßen entsprechen.

    Design

    Ein Garagentor ist heutzutage mehr als nur ein "­Verschluss" für die Garage. In Bezug auf die Optik und ­Anpassung an die bestehende Architektur, ist es mittlerweile ein prägendes Element in der Hausansicht geworden. Dank vielfältiger Farbtöne, Oberflächenvarianten und Verglasungsmöglichkeiten ist es nach den individuellen Vor­stellungen gestaltbar und unterstreicht den Charakter des eigenen Zuhauses.

    Design-Varianten von Sektionaltoren

    Sektionaltore mit Schlupftür

    Falls Ihre Garage für eine Nebentür zu schmal ist, Sie jedoch nicht auf Komfort verzichten möchten, empfiehlt sich eine Schlupftür. Diese wird ohne Stolperschwelle direkt ins Garagentor integriert. Ganz neu ist die Möglichkeit, auch in Sektionaltore eine nach innen öffnende Schlupftür zu integrieren.

      Oberflächen und Farben

      Für ein Maximum an Individualität sind Garagentore heute in sämtlichen RAL-Farbtönen erhältlich, die wiederum mit verschiedenen Oberflächenstrukturen kombinierbar sind. Neue Produktionstechniken ermöglichen noch mehr Gestaltungsvielfalt: Durch ein innovatives Druckverfahren können unterschiedlichste Dekore fotorealistisch auf Garagentore abgebildet werden.

      Beleuchtung

      Um Ihr Garagentor auch nach ­Sonnenuntergang ins rechte Licht zu rücken – und nebenbei Unbefugte fernzuhalten –, empfiehlt sich eine LED-Beleuchtung. Das Tor tritt dadurch in einen spannenden Dialog mit anderen Lichtquellen, z.B. beleuchteten Fenstern, und setzt die Gesamtarchitektur Ihres Hauses stimmungsvoll in Szene.

      Verglasung

      Sie haben bereits ein Tor mit bestimmter Oberfläche und Farbe ins Auge gefasst, aber es ist Ihnen noch nicht individuell genug? Dann informieren Sie sich doch einmal über attraktive Verglasungsvarianten. Diese lenken Blicke auf Ihre Garage und das Tageslicht in sie hinein. Ein angenehmer Effekt, gerade wenn Sie Ihre Garage zusätzlich als Hobbyraum oder Werkstatt nutzen möchten.

      Garagentor ­perfekt kombiniert

      Wer sein Garagentor perfekt auf die Optik des Eingangsbereichs abstimmt, punktet mit  einem guten ersten Eindruck und wertet sein Anwesen sichtbar auf. Alle großen Markenhersteller bieten Ihnen Komplettlösungen für den gesamten Türen- und Garagenbereich.

        Funk-Fernsteuerung

        Die komfortable Fernsteuerung moderner Sektionaltore macht Sie unabhängig von den Launen des Alltags und Wetters. Steuern Sie alle Funktionen mit zugehöriger Fernbedienung bequem und einfach vom Auto aus. Dank neuester Verschlüsselungstechnologien wird ein hoher Sicherheitsstandard geboten. Ähnlich wie beim Online-­Banking gibt es für jede Aktion einen eigenen Code. Selbst clevere Langfinger können das Sende­signal nicht abfangen.

        Sicherheit

        Fingerklemmschutz, elektronische Antriebe mit optionaler Lichtschranke und Einbruchhemmung sind heute fast schon Standard bei Garagentoren. ­Automatisierte Garagentore widerstehen auch hartnäckigen Einbruchsversuchen und sind damit viel sicherer als ihre mechanischen Vorgänger. Modelle, die vom TÜV auf „Einbruchhemmung für Garagentore“ geprüft sind, erleichtern die Auswahl. Die Technik steckt meist in der Antriebsschiene, die mit einer speziellen Verriegelung ausgestattet ist. Dennoch sollten Sie nicht vergessen, eine massive Übergangstür zum Wohnbereich einzubauen – das macht auch brandschutztechnisch Sinn.

        Smart Home

        Wer sein Leben einfacher und komfortabler gestalten möchte, stattet sein Zuhause mit Smart-Home-Lösungen aus und nutzt diese auch für die Garage. Per App können Garagen-Sektionaltore mit einem oder mehreren Geräten (Smartphone und Tablet) gesteuert werden. Die Einrichtung und Bedienung erfolgt intuitiv.

        Torsteuerungsfunktionen:

        • Öffnen und Schließen des Garagentores
        • Steuerung der Beleuchtung desGaragentor-Antriebes
        • Torstatusabfrage (offen/geschlossen) durch bidirektionalen Funk
        • Lüftungsstellung zur optimalen Belüftung der Garage

        Der gewünschte Inhalt steht leider nicht mehr zur Verfügung.